16.04.2018


Bürgerinitiative Friedhofskapelle lud zur Übergabe des 4. Baubschnitts

Die außergewöhnliche Rahnsdorfer Erfolgsgeschichte erfährt viel öffentliche Unterstützung

Der Dank an alle Unterstützer (Foto: Bodo Ulrich)

Oliver Igel bei seiner Ansprache (Foto: Bodo Ulrich)

Die Kapelle vom Friedhofseingang gesehen (Foto: Mensah)

Am Freitag, den 13. April 2018, fand um 13:30 Uhr in der Rahnsdorfer Friedhofskapelle in Anwesenheit des Bezirksbürgermeisters die offizielle Übergabe des inzwischen 4. Bauabschnittes statt. (Restaurierung des Raumes im OG, der Empore und des gesamten Treppenhauses.)

Oliver Igel dankte allen Beteiligten für Ihr Engagement und hob hervor, dass die Feierhalle der Friedhofskapelle Rahnsdorf ein sehr stimmungsvoller musikalischer Aufführungsort sei. Weiterhin betonte der Bezirksbürgermeister, dass er es sehr begrüßen würde, wenn dort weiterhin Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen stattfinden würden.

Hans Schelkle (Fa. RMS-Restaurierung) gab einen Ausblick auf die anstehenden Aufgaben. Inzwischen werden bereits die beiden Räume im UG restauriert. Prof. Dr. Helmut Engel (Landeskonservator a.D.) sprach über die kulturgeschichtliche Bedeutung der Kapelle und Stefan Förster (Vorsitzender des Bezirksdenkmalrates und Vorsitzender des Heimatverein Köpenick) würdigte ebenfalls die Arbeit der Bürgerinitiative (BI) und sagte weitere Unterstützung bei der Lösung der anstehenden Aufgaben zu.

Die musikalische Umrahmung wurde wieder einmal von Steve Horn gestaltet und die BI möchte sich ganz herzlich für die (publizistische) Unterstützung, auch durch die Kollegen von "Kümmels Anzeiger", bedanken.

Im Rahmen des kleinen Festaktes wurde zum Abschluss eine Spendertafel enthüllt. Sie ist im Eingangsbereich der Kapelle zu besichtigen und wurde gestaltet von Ekki Leege (Heimatverein Köpenick) und Bernd Roesing (KDK Keramik Dekor Köpenick). Jutta Bededix-Ulrich bedankt sich im Namen der BI bei allen, die mitgeholfen haben, die Friedhofskapelle zu restaurieren und bittet weiterhin um Ihre Mithilfe, um "dieses kleine Kunstwerk recht bald zu vollenden".  

Ausdrücklich hingewiesen sei auf den Saisonstart der Ruderfähre bei Fischermeister Andreas Thamm im alten Fischerdorf Rahnsdorf.

Termin:  Dienstag, 1. Mai 2018 ab 10:00 Uhr  


  Von: Jutta Benedix-Ulrich / Stefan Mensah