02.02.2018


Pilotprojekt der Sparkasse

Rollende Filiale auch in Rahnsdorf gesichtet

Immer mehr Bank-Filialen werden bundesweit aus Kostenersparnisgründen geschlossen.

Vor kurzem berichteten wir über den neuen Geldautomaten der Sparkasse in Rahnsdorf.

"Die Berliner Sparkasse hat im Bereich der ehemaligen Bäckerei Lehmann / Döner Imbiss also nahe Edeka und Aldi in der Fürstenwalder Allee 326 einen mobilen Geldautomaten aufgestellt", wie unser ehrenamtlicher Redakteur Helmut Walter zu berichten wusste, der aus seiner Arbeit im Bürgerverein Wilhelmshagen-Rahnsdorf e.V. und als Anwohner ebenso von der Schließung der Sparkassen-Filiale in Wilhelmshagen betroffen ist.

Dieser Bus pendelt als Pilotprojekt zwischen vielen Standorten in Berlin. Vor kurzem war er auch in Rahnsdorf und unsere Friedrichshagener Redakteurin Renate Patzwaldt kam mit den freundlichen Mitarbeitern ins Gespräch. Bargeldgeschäfte werden im Bus nicht abgewickelt. Wichtigstes Ziel der rollenden Filiale sei, die Kunden vor Ort zu beraten und zu informieren.

Darüber hinaus sei geplant gewesen, zeitgleich mit der Schließung der bisherigen Filiale in dem ehemaligen Backshop (neben Aldi und Edeka) einen neuen Standort zu eröffnen. Es gab eine kleine Verzögerung bei der Umsetzung, man hoffe aber auf baldige Bauübergabe. Die Sicherheitsstandards seien eben weitaus höher als bei "normalen" Geschäftsfilialen.


  Von: Stefan Mensah